Berichte September 2004


22. September 2004/lf
Sirenengeheul in Reicholzried
AlarmübungBesondere Schwierigkeit für die Floriansjünger: Weil vor Ort kein Löschwasser vorhanden war, hatten sie eine über 1200 Meter lange Schlauchleitung zu legen. 30 lange Minuten mussten die Wehrmänner an den Strahlrohren warten, ehe die Wasserführung komplett stand und mit den Löscharbeiten" begonnen werden konnte. Zuvor fand zwar ein erster Löschangriff mit dem Wasser der Tanklöschfahrzeuge statt - im Ernstfall würde die Kapazität der Tanks aber nur kurz reichen.
Kreisbandinspektor Peter Dürheimer und Kreisbandmeister Konrad Müller warfen während der Übung ein wachsames Auge auf die Wehrmänner und bescheinigten ihnen am Ende eine "sehr gute Zusammenarbeit und eine gelungene Übung". Wind, Dunkelheit und schlechtes Wetter erschweren aberAbschlussbesprechung solche Einsätze oft noch zusätzlich. Ortskommandant Georg Schaber wies auf die Schwierigkeiten hin, wenn kein Löschwasser vor Ort ist und sehr lange Schlauchleitungen gelegt werden müssen. In solchen Fällen sind Tanklöschfahrzeuge die einzige Möglichkeit wenigstens am Anfang noch des schlimmste zu verhindern. Bürgermeister Hans-Peter Koch dankte den Feuerwehrmännern für ihre Bereitschaft das ganze Jahr zu helfen. Vor diesem Hintergrund werde es für die Gemeinden immer schwieriger trotz stark sinkender Zuschüsse die Fahrzeuge und Gerätschaften beizustellen, damit die Feuerwehren funktionieren.

12. September 2004/lf
KLJB Reicholzried wird neuer Fußball-Vereinsmeister
Siegermannschaft KLJBMit einem dramatischen 7-Meter-Schießen endete das spannende Finale der Reicholzrieder Vereinsmeisterschaft. Hierbei konnte sich die Mannschaft der KLJB gegen die Feuerwehr durchsetzen, welche in den vergangenen Jahren immer siegte. Den dritten Platz erkämpte sich der Obst- und Gartenbauverein. Sieben Mannschaften der örtlichen Vereine kämpten fair bei dem vorbildlich von den Boatschers ausgerichteten Turnier um den Sieg und Wanderpokal.
Vor den Endrundenspielen zeigten die Teilnehmer des 1. Boatschers Jugendfussballcamps in einem Freundschaftsspiel, was sie während der Ferien gelernt haben.

Die Einzelergebnisse:
Vorrunde:
KLJB TuG 3:2
Feuerwehr : Obst- und Gartenbauverein 1:0
FSG Haldenmühle : Musikverein 5:0
KLJB : FSG Haldenmühle 3:0
Schützengesellschaft : Obst- und Gartenbauverein 0:3
TuG : Musikverein 1:0
KLJB : Musikverein 4:0
Schützengesellschaft : Feuerwehr 0:6
TuG : FSG Haldenmühle 1:2

Spiel im Platz 5:
Schützengesellschaft : TuG 0:4
Spiel im Platz 3:
Obst- und Gartenbauverein : FSG Haldenmühle 3:2
Finale:
Feuerwehr : KLJB 1:1
nach 7-Meter Schießen   2:5

5. September 2004/nk
400 Gläubige bei Bergmesse in Sommersberg
BergmesseEtwa 400 Gläubige pilgerten bei schönsten Spätsommerwetter nach Sommersberg zur Bergmesse. Das Magnusfest, welches bei der gleichnamigen Kapelle in Sommersberg gefeiert wird, stand diesmal im Zeichen des 45-jährigen Professjubiläums von Schwester Adelrita Hiebeler.Adelrita Hiebeler In einer beeindruckenden Predigt über die Berufung zum Dienst an unseren Herrn Jesus Christus würdigte Pfarrer Helmut Guggemos die Arbeit von Schwester Adelrita Hiebeler. Sie selbst erzählte in einer kleinen Ansprache über ihre Berufung und ihr Leben und Arbeiten in Spanien fern der Heimat. Pfarrer Guggemos und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Norbert Kienzler überreichten nach der Messe Schwester Adelrita ein Geschenk und einen Blumenstrauß. Die Musikkapelle Reicholzried, welche auch den Gottesdienst umrahmte, spielte ihr zum Ständchen das Lied "Alle Macht der Liebe". Da der Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung und die KLJB für gutes Essen und Getränke gesorgt hatten, die Kuchenbäckerinnen sich kräftig ins Zeug gelegten konnte das anschließende Magnusfest reibungslos durchgeführt werden und dauerte bis in den späten Nachmittag.

Glückwünsche Magnusfest